Technische Universität Berlin

Fachbereich 2
Erziehungswissenschaften


Dissertation

 

Adelaida Apostolowa-Stresemann

 

DAS BERUFSAUSBILDUNGSWESEN IN BULGARIEN VOR DEM HINTERGRUND DES DUALEN SYSTEMS IN DEUTSCHLAND.

Vorschläge zur Reform.

 

  D 83

 

  Berlin

Dezember 1997

 

 

Inhalt:

( im Folgenden in Fettdruck gekennzeichnete Kapitel - Hyperlinks werden mitsamt Fußnotenreferenz in einem neuen Fenster ("FrameSet") geöffnet, die Kapitel können so am besten gelesen werden. Für kurze Einblicke ins Detail (ohne Fußnoten) genügt jedoch auch ein Klick auf die anderen Punkte, die dann in diesem Fenster angezeigt werden. Mit der Rück-Taste des Web-Browsers gelangt man wieder in dieses Inhaltsverzeichnis.)

 

 

Glossar

 

1 Einleitung

1.1 Zielsetzung

1.2 Vorgehen

1.3 Material und Methode

1.4 Danksagung

2 Bulgarien in Ziffern und Daten; Bulgarien gestern und heute

2.1 Allgemeines

2.2 Bevölkerung

2.3 Kurze Geschichte

2.4 Wirtschaftliche Entwicklung

2.5 Bulgarien nach der Wende im November 1989

2.5.1 Anteil der staatlichen Produktion und Wirtschaftszweige

2.5.2 Anteil des privaten Sektors

2.5.3 Arbeitslosigkeit

2.5.4 Inflation

2.5.5 Einkommen, Gehälter, Renten, Preise

2.6 Kurze Geschichte des bulgarischen Bildungswesens und Berufsbildungssystems

2.6.1 Bildungswesen

2.6.2 Berufsbildung

3 Das Bildungssystem in Bulgarien

3.1 Vorschulerziehung

3.1.1 Kinderkrippe

3.1.2 Kindergarten

3.1.3 Das Spiel

3.1.4 Spezifische Probleme

3.1.5 Arbeit mit den Waisenkindern

3.1.6 Tendenzen der Entwicklung in der Vorschulerziehung

3.1.7 Fazit

3.2 Die allgemeinbildende Schule

3.2.1 Zeitabschnitt 1944- 1989

3.2.2 Nach der Wende

3.2.3 Anhang

3.3 Aspekte der ideologischen kommunistischen Erziehung der Jugend in den Ländern des ehemaligen Ostblocks

3.3.1 Grundschule Pionierorganisation

3.3.2 Mittelschule Kommunistische Jugendorganisationen

3.3.3 Die Jugend in der Übergangsperiode zur freien Marktwirtschaft

3.3.4 Schlußfolgerung

4 Das Berufsausbildungssystem in Bulgarien

4.1 Vergleich mit anderen Ländern des ehemaligen Ostblocks vor dem Hintergrund des dualen Systems

4.1.1 Allgemeines

4.1.2 Die DDR im Vergleich mit der BRD und den anderen Ländern des Ostblocks

4.1.3 Vergleich der Berufsausbildung einiger ausgewählter Länder des Ostblocks

4.1.4 Entwicklungstendenzen der Berufsschule

4.1.5 Fazit

4.2 Fallstudie Technikum für Autotransport - Sofia

4.2.1 Einige Beispiele aus der Produktion

4.2.2 Beispiel einer Autoreparatur

4.2.3 Vergleich mit Deutschland

4.2.4 Spezifische Probleme

4.3 Die gegenwärtige Situation der Berufsausbildung in Bulgarien

4.3.1 Aktuelle Nomenklatur der Berufe

4.3.2 Wirtschaft und Branchen

4.3.3 Berufsbildungssystem

4.3.4 Finanzierung der Berufsschule

4.3.5 Pilotprojekte

4.3.6 Außerschulischer Praktikumsplatz

4.3.7 Berufsbildung für die Minderheitsgruppen

4.4 Gegenwärtiger Stand der Diskussion zur Berufsbildung in Bulgarien

4.4.1 Arten von Berufsschulen nach der Wende

4.4.2 Die Berufsschule in der Zeit des Übergangs zur freien Marktwirtschaft

4.4.3 Die Rolle der schulischen Lehrwerkstatt

4.4.4 Funktionen

4.4.5 Probleme

4.4.6 Die Rolle der großen Betriebe in der Ausbildung

4.4.7 Die Rolle der privaten Firmen

4.4.8 Das Praktikum

4.4.9 Probleme der beruflichen Bildung der Roma - Bürger in Bulgarien

4.4.10 Ergebnisse der Untersuchung

5 Die Arbeitsmarktstruktur in Bulgarien vor und nach der Wende im Vergleich (Achtung: Text mit sehr umfangreichem statistischen Zahlenmaterial - lange Ladezeit !)

5.1 Die Arbeitsmarktstruktur vor der Wende

5.1.1 Beschäftigung nach Wirtschaftszweigen

5.1.2 Bildung und Berufsbildung

5.1.3 Beziehungen Wirtschaft-Bildung-Berufsbildung

5.2 Die Arbeitsmarktstruktur nach der Wende

5.2.1 Beschäftigung nach Wirtschaftszweigen

5.2.2 Die Arbeitslosigkeit

5.2.3 Bildung und berufliche Bildung.

5.2.4 Beziehungen Wirtschaft - Bildung - Berufsbildung

5.3 Vergleichende Analyse und Schlußbemerkungen

6 Vorschläge für die Reform.

6.1 Identifizierung der gewünschten Ziele

6.1.1 politische

6.1.2 berufspädagogische (Vgl. Kapitel 3,4 und 5)

6.2 Mögliche Modelle.

6.2.1 Typologie der Berufsbildungssysteme.

6.2.2 „Kooperative” Modelle und ihre Vorteile.

6.3 Ausgangsbedingungen in Bulgarien

6.4 Möglicher Transformationsprozess

6.4.1 Entbürokratisierung des Berufsbildungssystems

6.4.2 Gesetzliche Regelung

6.4.3 Kostengünstige Ausbildung

6.4.4 Finanzierung der Berufsausbildung

6.4.5 Die Orte der Berufsbildung

6.4.6 Die Berufsschule als Vermittler persönlichkeitsfördernder Kenntnisse

6.4.7 Demokratisierung und Verwaltung d.Berufsschule

6.5 Zusammenfassung

7 Anhang

7.1 Ausbildungsvertrag (Skizze)

7.2 Tabelle Berufsbildungsrecht in Bulgarien

7.3 Fotos + 7.4 Bildernachweis

7.5 Literaturliste

7.6 Lebenslauf

7.7 Liste der Publikationen

 

 

 

 

 

Glossar

Im Text verwendete Abkürzungen

 

BAN Balgarska Akademija na naukite (Bulgarische Akademie für Wissenschaft)

BBiG Bundes - Berufsbildungsgesetz

BerBiFG Berufsbildungsförderungsgesetz

BiBB Bundesinstitut für Berufsbildung

BKP Balgarska komunisticeska partija (Bulgarische kommunistische Partei)

BMBW Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft

BNB Balgarska narodna banka (Bulgarische Nationalbank)

BSP Balgarska socialisticeska partija (Bulgarische sozialistische Partei)

CDG Carl - Duisberg - Gesellschaft.

DKMS Dimitrowski komunistic eski mladez ki sa üz (kommunistische Jugendorganisation „Dimitroff” )

DSK Darzawna spestowna kassa (staatliche Sparkasse)

ESPU Edinno sredno politehnic esko ucilište (Mittlere polytechnische Einheitsschule)

FDJ Freie Deutsche Jugend

HSKK Heizungs-, Sanitär -, Klima- und Kältetechnik

ION Institut po obrazowanie i nauka (Institut für Bildung u. Wissenschaft)

KMU Kleinere und mittlere Unternehmen

LPG Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft

MEKSA türkische Stiftung zur Förderung der Berufsausbildung und Kleinindustrie

MON Ministerstvo na obrazowanieto naukata(Ministerium für Bildung u. Wissenschaft)

MONT Ministerstvo na obrazowanieto naukata i technologiite (Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Technologien)

MUZPO Mez duucilišten zentar po profesionalno obrazowanie (Zwischenschulisches Ausbildungszentrum)

NIIO Nauc no izsledowatelski institut po obrazowanie (Wissenschaftliches Forschungsinstitut für Bildung)

NSI Nacionalen statisticeski institut (Nationales Institut für Statistik)

PTU Profesionalno tehnic esko ucilište (technische Fachschule, ohne Abiturabschluss)

SPTU Sredno profesionalno tehnicesko ucilište (mittlere Fachschule mit Abitur)

UPK Uceben profesionalen komplex (Berufs - Lehr - Komplexe)

ÜBS Überbetriebliche Berufsbildungsstätten.

ZK Zentralkomitee

Balkancar bulgarisches Unternehmen für Transportmittel

Basis - Betrieb Patenbetrieb

Bulbank Bulgarische Bank

Komsomsomolski zawod Betrieb der DKMS