Vorherige                Homepage dreier Schüler des "Geschwister-Scholl-Gymnasiums" Freiberg/Sachsen            Index
 
Das Känguruh

1 Gliederung:    1    Gliederung
                              2    Das Känguruh
                              2.1 Formen und Vorkommen
                              2.2 Bau und Fortbewegung
                              2.3 Verteidigung
                              2.4 Nachkommen
                              2.5 Eine bedrohte Tierart
                              3    Quellen

2 Das Känguruh
2.1 Formen und Vorkommen

- Familie Macropodidae
    - drei Unterfamilien
         - 17 Gattungen
              - mit 51 Arten
                   - 93 Unterarten
- v.a. in Tasmanien und Australien
- in Neuguinea und einigen vorgelagerten Inseln

2.2 Bau und Fortbewegung

- Körper dicht behaart
- Kopf klein und langschnauzig
- Schwanz lang und kräftig
- Vorderbeine kurz und schwach entwickelt
- Hinterbeine stark verlängert
      - vierte Zehe mit großer u. scharfer Nagelkralle
- oft aufrechte Körperhaltung
- 40 cm ( Moschusrattenkänguruh ) bis 2,65 m
   (Rotes Riesenkänguruh ) lang

- v.a. auf Hinterbeinen hüpfend
          -  Rotes Riesenkänguruh 10 m weit 3m hoch
- Schwanz beim Sitzen Stütze und beim Fliegen Steuer
     > Dreifuß
- Pflanzenfresser mit nagetierähnlichem Gebiß

2.3 Verteidigung

- Feinde: Beutelwölfe, Dingos, Haushunde, Mensch
- reckt sich auf Hinterbeinen empor
- Boxt mit Vorderpfoten > täuscht
- stützt sich plötzlich auf Schwanz und tritt mit
  Hinterbeinen in Unterleib
     > schlitzt mit scharfer Zehe Bauchdecke auf
- manchmal mit Vorderpfoten Gegner an Brust gepreßt
     > tritt andauernd gegen Unterleib und beißt in Kopf

2.4 Nachkommen

- 30 - 40 tägige Tragzeit
- daumengroßer, blinder Embryo
- der selbstständig in Beutel der Mutter kriecht und sich
  an Zitze festsaugt
- jedoch lang im Beutel
       - Riesenkänguruh etwa 235 Tage

2.5 Eine bedrohte Tierart

- früher über weite Teile Australiens verbreitet
- Nahrungskonkurrent der Schafherden, Essen und Fell,
  „Känguruhschwanzsuppe“
     > Riesenkänguruhs in Massen geschossen

3. Quellen

- Urania Tierreich - Band sechs Säugetiere
           - Prof. Dr. rer. tech. habil. Hans Petzsch
           - Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin  1967
- Der große Brokhaus - Band elf  IT - KIP
           - F.A. Brockhaus Mannheim   1990; 19., völlig neu bearbeitete Auflage
- eigenes Wissen
 
 
 

 
 Vorherige                                                                                       Index

Copyright (c) 1998 by Manfred Franke, Stefan Hubrich und Matthias Kandler